Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2008

29.11.08:

Hallo,

ich träumte von einer Riesentomate
(Liebessymbol)
Habe sie auf den Teller gelegt, um sie zu essen.
Ich wollte eine äußerliche matschige Stelle abschneiden,
beim Abschneiden bemerkte ich jedoch, dass es innen
schwarz ist. Ich schnitt die ganze große Tomate auf,
sie war innen vollkommen pechschwarz.
Sie sah aussen schön fruchtig und fleischig und appetitlich aus,
war aber innen vollkommen faul. So konnte ich sie natürlich nicht essen.

Ende
Deutung im Folgenden: (mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

28.11.08: Hallo ,

ich habe mir viele gute Sachen aus Geschäften, Kaufhäusern und Läden ausgesucht (welche weiß ich nicht mehr) und diese wurden alle nach und nach in meine neue Wohnung geliefert und hingestellt. Ich habe mich gefreut.

An meinem Fenster in der neuen Wohnung, in die ich einzog, steht in großen blumigen Buchstaben. „ICB“. so mit einzelnen Blumenblüten aufgeklebte Buchstaben. Das sah ich mehrmals von Innen und von Außen.

In der neuen Wohnung ist aber noch viel zu tun, die bestellten ausgesuchten Möbel und Sachen sind ja dort erstmal nur hingestellt und muß noch geordent werden usw.

Ich habe in einem Kaufhaus gearbeitet.
(gestern noch träumte ich(wiedermal), dass ich in einem Kaufhaus stehle, und einen Besenstil usw. in meinem Rucksack tue, aber nicht erwischt und heute arbeite ich in einem Kaufhaus)
Das Kaufhaus hat auch Lebensmittel. Ich war unten in der Lebensmittelabteilung und überlegte wie ich raus kann, um eine Zigarette zu rauchen, man konnte sonst nicht einfach so raus weil das alle sehen würden!!
Da kam mir eine Gelegenheit: eine ältere Frau schaute zur Eingangstür unten und fragte, wer ihr wohl ein Päckchen Margarine kaufen konnte. Ich sagte schnell zu, damit ich dort woanders erstmal Rauchen kann und später die Margarine einkaufen für sie. Ich sagte ihr, dass dauert aber 5 Minuten, die sie warten muß und ich ging raus und rauchte draußen auf dem Hof.

Mitten im Hof war so ein Extrabau dran am Gebäude. Überall Glasfenster. Ich schaute rein in die offenen Fenster. Da war ein Mieter aus Afrika eingezogen. Der hatte überall an allen Wänden afrikanische Dinge, aus Holz u.a. Die Wände waren voll afrikanischer Souveniers, Schwerter und sonstige afrikanische Kulturdinge. Und auch Möbel Tisch und Stühle und auch ein Bett war darin.
Ich sagte mir leise, vielleicht kann ich den Mann mal fragen, wenn er nicht ständig hier ist, dass ich diesen Extrabau auch anmieten und teils benutzen kann für meine Geschäfte oder ähnliches oder für mich um dort in der Nähe auszuruhen, wenn ich dort etwas zu tun habe, ein Bett ist ja vorhanden.

Ende

Deutung im Folgenden: (mehr …)

Read Full Post »

Hallo,

ich war in einem Ladengeschäft von einer Freundin/Bekanntin, ältere Frau (Fremd im RL). Sie sagte mir Bescheid, dass sie jetzt auf die Toilette geht, es ist eine längere Sitzung, das dauert länger. Sie ging rein und schloß die Tür hinter sich. Ich wartete und stand im Laden.

Auf einmal plötzlich waren auf der Straße vor dem Geschäft eine Menge Demonstranten. Es war Streik. Sie haben protestiert mit Schildern, die sie hochhielten und es wurde natürlich sehr laut draußen. Ich weiß nicht gegen was oder für was sie gestreikt bzw. protestiert hatten. (Das Wort „Streik“ fiel im Traum deutlich.)

Nun: die Klotür ging natürlich bei solcher Lautstärke von Draußen auf und sie kam raus und sagte: „Mensch hier hat man noch nicht mal Ruhe, um in Ruhe zu Ka..en!!“ *lach
Sie muß ja auf den Laden aufpassen. Sie war insgesamt nur kurz im WC.

Zuletzt war: Sie schloß dann die WC-Tür hinter sich zu. Mit einem Autoschlüssel, um diesen Plastikverkleidung drum herum war, und komischerweise ging die Tür per Fernbedienung mit diesem Schlüssel zu (wie beim Auto), die Plastikummantellung des Schlüssels wechselte von Rot auf Grüne Farbe (oder umgekehrt, aber wahrscheinlich doch rot auf grün). *auchkomisch
Ich wunderte mich auch im Traum.

Ende
25.11.08

Deutung im Folgenden: (mehr …)

Read Full Post »

Hallo,

ich war in einem Ladengeschäft von einer Freundin/Bekanntin, ältere Frau (Fremd im RL). Sie sagte mir Bescheid, dass sie jetzt auf die Toilette geht, es ist eine längere Sitzung, das dauert länger. Sie ging rein und schloß die Tür hinter sich. Ich wartete und stand im Laden.

Auf einmal plötzlich waren auf der Straße vor dem Geschäft eine Menge Demonstranten. Es war Streik. Sie haben protestiert mit Schildern, die sie hochhielten und es wurde natürlich sehr laut draußen. Ich weiß nicht gegen was oder für was sie gestreikt bzw. protestiert hatten. (Das Wort „Streik“ fiel im Traum deutlich.)

Nun: die Klotür ging natürlich bei solcher Lautstärke von Draußen auf und sie kam raus und sagte: „Mensch hier hat man noch nicht mal Ruhe, um in Ruhe zu Ka..en!!“ *lach
Sie muß ja auf den Laden aufpassen. Sie war insgesamt nur kurz im WC.

Zuletzt war: Sie schloß dann die WC-Tür hinter sich zu. Mit einem Autoschlüssel, um diesen Plastikverkleidung drum herum war, und komischerweise ging die Tür per Fernbedienung mit diesem Schlüssel zu (wie beim Auto), die Plastikummantellung des Schlüssels wechselte von Rot auf Grüne Farbe (oder umgekehrt, aber wahrscheinlich doch rot auf grün). *auchkomisch
Ich wunderte mich auch im Traum.

Ende

Read Full Post »

20.11.08 –

im Traum habe ich nette türkische Bekannte (sind mir alle fremd im RL), die einen neuen großen Lebensmittel- und anderes Laden ganz neu eröffnet hatten und sie haben mich eingeladen zu kaufen.
Anstatt zu kaufen habe ich dort einiges gestohlen in meine eigenen Taschen gepackt.

Die Kassiererin vertraute mir. Als ich bezahlen wollte, habe ich nahe der Kasse mehreres Gestohlenes lange Zeit hin- und hergepackt in meinen Taschen und gesagt, ich wolle noch mehr Einkaufen (damit man nicht merkt, dass ich stehle, und vielleicht einiges zurückpacken oder auch nicht).

An den Regalen habe ich hin und hergepackt, weil ich dachte, die Angestellten hätten vielleicht was bemerkt. Aber wohl nicht.

Im Gegenteil sie vertrauten mir.
Da kam ein Türke auf mich zu und rief mich zu sich. Ich dachte: jetzt haben sie mich erwischt!!
Aber Nein – er sagte/flüsterte mir, ich soll dir und den andern „guten Bekannten“ sagen, dass du jetzt eine bestimmte Sache für billiger bekommst, das sollen die normalen Kunden noch nicht wissen. Also sogar bevorzugt behandelt.
Die haben noch nicht bemerkt, dass ich gestohlen habe.

Die Kassiererin hatte auch nichts bemerkt und vertraute mir. An der Kasse bemerkte ich in meinen Sachen und Taschen immer mehr Artikel, die ich gestohlen hatte, auch eine kleine viereckige Flasche war dabei. Mir war im Traum nicht wohl dabei, dass ich gestohlen hatte.

Das Ende war offen.

Deutung im Folgenden: (mehr …)

Read Full Post »

18.11.08:
nach einem Nickerchen hatte ich geträumt:

Ich bin auf der Straße und beobachte den Himmel. Da scheint etwas sehr merkwürdiges vorzugehen. Der Himmel war, wie im Leben, ja abwechselnd dunkel und hell. Ich beobachtete das.

Mehrmals hintereinander erschien mir folgende Bildfolge:
Es gibt 2 Himmelsschichten.

Einen strahlend blauen schönen Himmel – aber dann:
auf diesen blauen strahlenden Himmel kam eine schwarze Schicht so langsam UNTER die blaue Schicht, so dass sie langsam fließend die blaue Schicht verdeckt und der Himmel komplett schwarz wird! (Schwer zu beschreiben).
Manchmal fing es hellgrau an, dann wurde es ERSCHRECKEND PECHSCHWARZ.

Ich sah schon die Pechschwarze Himmelsschicht zukommen und diese würde die blaue Himmelsschicht bedecken. Also wir Menschen sind auf der Erde und sehen alles von unten – die schwarze dunkle Himmelsschicht ist also UNTER der blauen Himmelsschicht gewesen im Traum. So langsam ankommend und bald ganz überdeckend.

Einmal war es so, dass oben die helle Himmelsschicht war und die schwarze überdeckend darunter – und zwischendrin hat es herunter-geregnet (Regen). Durch die Mittelschicht durch, von ganz oben von der hellen Schicht durch die Schwarze Schicht hat es runtergeregnet.

Es wurde langsam dunkel draußen und ich sah wie langsam wieder eine völlig pechschwarze Himmelsschicht nahekommt (ich hatte ein sehr schlechtes Gefühl dazu im Traum). Ich wunderte mich, wieso diese Schicht so extrem pechschwarz ist, wobei doch der helle strahlende Himmel besser ist. Das sah auch beängstigend am Himmel aus!

Da traf ich in dem Moment auf eine Bekannte (fremde Frau, die ich nicht kenne im Leben). Sie kümmerte das wohl alles nicht, es war ihr wohl normal oder so. Sie ging ihres Weges, hatte was zu tun, wahrscheinlich Einkaufen. An der rechten Hand hielt sie ihre kleine Tochter, die mitlief mit ihr.
Ich sagte: Hallo warte mal, ich will dich dringend was fragen.
Sie lief weiter, weil sie zu tun hatte. Ich ging an ihre linke Seite, da sagte sie, ich soll die Seite wechseln, um mit ihr zu sprechen, links geht das nicht.
Ich sagte: aber rechts hast du doch deine Tochter an der Hand, die ja dazwischensteht. Sie sagte, macht nichts, komm auf die rechte Seite, anders gehts nicht.

Ich ging an ihre rechte Seite, die Tochter war dazwischen und ich fragte sie:
Wieso kommt denn da oben am Himmel diese schlimme pechschwarze Schicht, die alles verdunkelt??? Das ist ja nicht schön, wieso ist das so???

Sie antwortete:
Das ist ja normal. Die Pechschwarze Himmelsschicht ist nämlich die SÜNDE die alles verdunkelt (und trennt?). Es ist die Sünde. Aber das sollte kein großes Problem sein, denn der Himmel wird ja immer wieder hell.

Ende.
Hmmm???

Deutungen im Folgenden: (mehr …)

Read Full Post »

Ich war in einer Werkstatt. Da war ein netter Mann/Kollege, wir unterhielten uns. Er schenkte mir viele grüne Weintrauben.
Wir fanden keine vernünftige Verpackung / Behälter zum mitnehmen, weil ich zur Erwachsenenschule gehe und damit es hält und nicht ausläuft und kaputtgeht.
Erst in eine Plastiktüte gepackt, aber das war nicht geeignet, Trauben sind ja empfindlich, dann hatte er mir die vielen Trauben in so einen offenen Plastikbehälter, der ca. 40 cm breit ist 8 cm hoch ungefähr und oben offen, reingetan zum mitnehmen. Ziemlich breiter Behälter und unhandlich und oben offen.
Was anderes gabs in der Werkstatt nicht.

Ich mußte mich beeilen damit ich nicht zuspät komme. Ich sprach mit den anderen Schülern und in der Pause habe ich bemerkt, dass ich diese Plastikstange mit Weintrauben nicht dabei habe. Ich habe überall gesucht.

Ich ging in der Pause schnell zur Werkstatt. Die aber war voll Arbeiter dort, ich suchte die Stange mit Trauben und fand sie nicht. Der Mann half kurz mit suchen.
Ich suchte aber nicht hinten in der Werkstatt, sondern vorne im Laden oben auf einem Regal, was erhöht zu erreichen ist. Da war sie nicht.

Ich bin dann zurück zur Schule. Im Unterricht freute ich mich, dass ich wieder mit den anderen zusammenbin, ich sah, dass sich eine Mitschülerin (Erwachsene) die dunklen Haare vollkommen gefärbt hatte auf Hellblond, sie lächelte mich an und schaute auf meine Haare. Dann sah ich mich an auf meine Haare, meine dunklen Haare waren auch plötzlich hellblond gefärbt.

Ich dachte mir, meine Weintraubenstange hole ich mir nachher nach dem Unterricht noch ab, denn sie ist vermutlich mitten in der Werkstatt, hoffe und vermute ich. Also an dem Platz wo ich sie bekommen habe.

Momentan weiß ich die Bedeutung nicht,
wenn man seine verlorenen Weintrauben sucht
und erblondet ist?

Read Full Post »

Older Posts »