Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Traumtagebuch’ Category

Ich weiß nicht mehr alles vom gesamten Traum, aber hier einiges:

einbrecherIch hatte eine eigene Wohnung neue. In der Nähe wohnte meine Oma, Mutter, Cousing. Einmal habe ich bemerkt, dass Einbrecher reinkommen wollten, als ich zufällig IN der Wohnung war. Und habe im Traum bemerkt, dass die nur kommen, wenn ich ansonsten NICHT drin bin, und gerade bei meinen Verwandten bin.
Dies habe ich herausgefunden.

Zweitens habe ich herausgefunden, dass ja die Tür OFFEN ist! Sie ist nicht abschließbar und ich kann nichts momentan tun. Die Tür ist für Einbrecher halb offen bzw. sehr leicht zu öffenen. Da ist ein offener Spalt an der Tür. Leicht für Einbrecher.

Zweite Szene:
Ich sass stundenlang in einer öffentlichen Verwaltungsbehörde. Dort lies mir eine Frau eine AKTE vor, über meine Oma. ERBE oder so ähnlich.

Also…. ich habe echt lange zugehört und dabei mitgekriegt: WORUM geht es? ES GEHT DOCH GAR NICHT um meine Oma!! ??? Da wurde nämlich viel darumherumgesprochen.. usw….

Letztendlich platzte mir voll der Kragen dabei!!
Ich packte die Frau, die mir das alles vorlies aus der Akte!
Und sagte ich: jetzt endlich HERAUS mit der WAHRHEIT!!! GEHT ES DENN WIRKLICH um meine Oma namens BERTA B. ?????????
Sie hieß B.B. ob es WIRKLICH DARUM geht – die ganze Akte und Vorleserei alles??????
Die Frau sagte am Ende Nein, es geht nicht darum. ?!?!!
toll!!! und ich verbrachte also Stunden UMSONST!!!

Dann war da noch mein Cousin, den ich ein Gutschein gab. Aber ich bemerkte selbst am Ende, dass der Gutschein ja nicht richtig für ihn ist. Unpassend. Er hat ihn aber ausgefüllt.

Real hat mein Cousing viel von meinen Verwandten (Tante) damals geerbt, ich ging leer aus. Naja… ich hatte mich ja auch leider nie um die Tante gekümmert Also selber schuld.

???

Advertisements

Read Full Post »

SchluchtDiesen Traum hatte ich im Dezember 2008 geträumt und jetzt im Traumforum gefunden, Aber hier noch nicht notiert in meinem Traumtagebuch:
(Es war nur ein Bild bzw. Kurzanimation aber gewaltig…)

Ein dunkelhaariger Mann (ca. 40J.) mit Brille und einem hellweißen frischen Hemd mit Krawatte (Businesshemd) und Bundfaltenhose stürzte sich von einem Felsen in einen Feuersee.
Der See war Wasser mit viel viel Feuer lichterloh oben auf dem Wasser und von beiden Seiten mit großen Felsen abgeschirmt, so dass man nicht entkommen konnnte. So eine Art Schlucht.

Er war beim Reinstürzen. Er war noch nicht unten angelangt.

Das war das Bild.

Ich habe mich erschreckt und bin aufgewacht.

Antworten von damals aus dem Traumforum:

Antwort von Regina:

„In China sagt man:
Du kannst Wasser und Feuer nicht in EINEN TOPF tun (denn im Wasser fließt die Kraft nach UNTEN im Feuer aber nach OBEN),
ABER das Bild zeigt, das BEIDES (IM GEIST) beisammen SEIN KANN
alles was es dazu braucht ist ein bischen Öl (lach)
es braucht nur einer DÜNNE SCHICHT und einer der es wagt, kann hineinspringen und so durch Feuer und Wasser ZWEI TAUFEN ALS EIN GESCHEHEN ERFAHREN

Das zur Interpretationshilfe für Dich!

AL
(wie immer Danke für das posten hier!)

Regina
Zitat:

Doch Johannes gab ihnen allen zur Antwort:
Ich taufe euch nur mit Wasser.
Es kommt aber einer, der stärker ist als ich, und ich bin es nicht wert, ihm die Schuhe aufzuschnüren.
Er wird euch mit dem Heiligen Geist und (so) mit Feuer taufen.
(Lk 3,16)“

Antwort von Ahorn:

bei Feuer fällt mir spontan Transformation ein

Antwort von Free:

Ich starte einen Versuch:

Wasser – Emotionalität
Feuer – Aggression, Zorn

Die Flammen auf dem Wasser – der Zorn, der in dir lodert

Der Mann – der aggressivere Teil -> wiederholt die Bedeutung Zorn

Die Felsen rechts und links von den Flammen – die Begrenzung -> bis hierhin wird ertragen und danach ist die Reaktion Zorn

Der Mann, der in die Flammen springt, aber noch nicht unten angekommen ist – der Zorn ist da, hat aber noch nicht das Endgültige erreicht

Du bist erschrocken und aufgewacht – du bist erschrocken über den Zorn

Ich kann mir vorstellen, dass der Traum dir aufzeigen will, dass du über irgendwas zornig bist und vielleicht nichts dagegen tust. Also der Traum zeigt dir, dass deine Grenzen jetzt dann überschritten worden sind und du dann zornig werden wirst und dann reicht es dir dann wirklich.
Das war meine Idee dazu
Liebe Grüsse
free“

Zum SHOPPING PORTAL:

Read Full Post »

Goldstaub WimpernHi,

Ich habe geträumt, dass eine Frau Geburtstag hat. Ich hatte bereits meine Wimpern mit Wimperntusche und danach mit Goldstaub geschminkt.

Damit sie schön für Ihren Geburtstag ist habe ich auch Goldstaub auf Ihre Wimpern getan und Wimperntusche erst danach. Umgekehrt wäre besser, denn jetzt sah man nicht mehr soviel vom Goldstaub.
Aber sie sagte, ist schon ok, das reicht schon, man sieht schon noch was vom Goldstaub und bedankte sich.

Sie verabschiedete sich, sie muss jetzt schnell nach Hause mit den anderen Geburtstag feiern, sonst ist ohne sie viel los dort (und vielleicht geht was kaputt oder wird geklaut oder kommt abhanden dort in ihrer Wohung, wenn sie selbst nicht schnell dort ist) so ähnlich drückte sie sich aus.

Edit 2.10.13:

Antwort von Sidala aus dem Traumforum:

„Der Geburtstag der Frau steht für ein neues Gefühl in dir.
Gold steht für das Göttliche, unsere Liebe zum Herrn in uns.

Demnach könnte der Goldstaub auf den Wimpern bedeuten,
daß du die Dinge nun anders, mit (durch) Liebe betrachten kannst.“

Read Full Post »

Liebespaar TraumTraum vom 15.9.2013:

In meinem Traum ist mir plötzlich eingefallen, dass ich ja noch eine zweite alte Wohnung habe in einem anderen Bezirk, etwas weiter entfernt.

Ich lebe zwar dort nicht, aber ich zahle monatliche Miete!, zwar nicht so hohe Miete, weil es eine Altbauwohnung ist und klein usw. Und ich habe jahrelang ganz vergessen, dass ich ja noch eine 2. Wohnung habe.

Mir kam die Idee, doch endlich mal dort hinzufahren, denn ich war in der 2. alten Wohnung ja schon lange nicht und ob da alles in Ordnung ist und ob ich die vielleicht endlich aufgeben will, weil ich sie ja nicht brauche und ständig umsonst monatliche Miete zahle.

Ich suchte den Schlüssel und fand ihn und steckte ihn in meine Tasche. Dann bin ich den weiten Weg losgefahren. Dann bin ich in der anderen Wohnung angekommen.

Ich traute meinen Augen nicht, was ich da sah!!!

In MEINER eigenen Wohnung war ein völlig fremdes Liebespaar drin!!!
Ich war SEHR überrascht!.. unangenehm überrascht.

Ich sah die beiden an: die Frau hatte dunkle Haare und schielte und sie sprach nie was und schien ein wenig dumm oder behindert.
Der Mann sah auch irgendwie nicht gerade schön aus. Beide nicht.
Die beiden standen knutschend MITTEN in MEINER Wohnung!!

Als ich mich vom Schock erholte, sprach ich gleich den Mann an,
was hier denn los sei, es sei MEINE Wohnung und wie sie überhaupt hier reingekommen sind unbemerkt???

Der Mann antwortete mir daraufhin: TJAAAAAAAAAHHHHH – es sei ja wohl MEINE Schuld, denn ICH habe meine 2. alte Wohnung ja nicht besucht, gelebt und bewohnt und die beiden brauchten einen Platz zum Liebe machen für sich und sind dann reingegangen sehr oft, weil ja eh niemand mehr in diese Wohung kommt!  Ich soll sie verstehen, sie bräuchten schließlich ein Liebesnest, wo sie sich ungestört lieben können!

Daraufhin habe ich (komischerweise) schnell im Korridor unter dem Stromzähler unten meine Zahnbürste und die Zahncreme/Zahnpasta schnell versteckt.
Er sah das, ich sagte ihm, das sei meine und nicht für ihn, die soll für mich verbleiben!

Wir haben noch weiterdiskutiert lange und auch am Fahrstuhl.

Am Ende habe ich den beiden meinen WOHNUNGSTÜR-SCHLÜSSEL freiwillig gegeben.Er sagte mir noch am Ende, er bräuchte nun aber auch noch meine Zahnbürste und Zahnpasta. Ich bückte mich und gab sie ihm.

Ich ging dann nach Hause zu mir – Aber auf dem Weg habe ich mir überlegt, diese Wohnung aufzugeben, oder auch nicht…

Das Ende blieb offen….

Was soll man bloß von SOLCHEM Traum halten?!?!?
_______________________________________________________________________________________________

Nachtrag: 1 Antwort aus dem Traumforum habe ich schon erhalten:
Kopie:

Die Wohnung ist ein Bereich in dir. Innerlich hast du nun erkannt, daß er existiert (ist mir plötzlich
eingefallen, dass ich ja noch eine zweite alte Wohnung habe
)

Es geht dabei um ‚häßliche‘ Gedanken (Mann) und ‚behinderte‘ Gefühle (Frau), die sich dort
verbinden.
Deine Seele trägt die Folgen davon (aber ich zahle monatliche Miete! )

Die Zähne stehen für das Natürliche, Sinnliche des Menschen und die Zahnbüste und -creme
für die Mittel, womit man das Natürliche pflegt und hegt.
Das bedeutet, du förderst das Treiben dieser ‚häßlichen‘ und ‚behinderten‘ Seiten in dir durch
dein Tun oder deine Einstellung, Ansichten.

(Aber auf dem Weg habe ich mir überlegt, diese Wohnung aufzugeben, oder auch nicht… )
Die Antwort darauf sollte dir klar sein.

Read Full Post »

Hallo,

ich hatte geträumt, dass ich in einer schönen neuen Wohnung bin mit noch ca. 4 Frauen zusammen. Vorne das Zimmer war schön lichtdurchflutet, das Wohnzimmer.

Aber wir gingen ins Esszimmer, da war nur ein großer Tisch mit Stühle. Es war ein Durchgangszimmer mit vielen Türen.

Eine Frau schloß alle Türen zu, damit wir reden konnten.
Auch die vom hellen Wohnzimmer.

Wir setzten uns alle an den großen Tisch und unterhielten uns. Es ging darum, wie ich die Wände meiner Wohnung neu machen will. Welche Tapeten usw.

Ich sah nach oben, da fiel mir schon leicht die Decke auf den Kopf, aber nur leichtes Plastikdeckenmaterial und wenig, nicht viel. Nur Deckenteile.

Und wir überlegten alle über Ratschläge für meine neuen Tapetenbahnen 😉 und unterhielten uns darüber. Ich machte Vorschläge.

Dann schaute ich auf eine Wand. Wohl neben dem Wohnzimmer. Die Wand hatte einen schwarzen Hintergrund, aber sooo ein schönes Bild hing daran, großes Bild. Völlig Orangefarben, orange mit schönen Ornamenten, Blumenmotiven, Vögeln usw. Habe noch nie sooo ein schönes Bild gesehen.

Das Bild war da schon lange vorhanden und ich habe zu den Frauen gesagt, ja das und das ändern wir da und da (bzw. ich) aber DIESES wunderschöne Bild behalte ich 🙂
Es war wirklich SEHR schön.

Ende.

27.8.12:Traumtagebuch

Traum ist schon gedeutet, siehe hier: 🙂

http://esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=173844

Read Full Post »

christlichHallo,

ein ungewöhnlicher merkwürdiger Traum hier heute Nacht (Vollmondnacht)

Ich war in meiner oder einer Wohnung mit einer guten Freundin (unbekannt). Ich wollte gerade Bewerbungen abschicken, für eine  neue Arbeitsstelle.

Ich war mittendrin beim Bewerbungsschreiben am PC-Monitor. Meine Freundin  machte mich aufmerksam darauf, dass ich von meiner letzen Arbeitsstelle  noch kein schriftliches Arbeitszeugnis erhalten habe. Und das geht ja so nicht, weil das letzte Zeugnis ja fehlt, ich sollte die Bewerbung ja wohl komplett abschicken, mit allen Zeugnissen usw.

Das sah ich ein und wir schrieben dann eben meiner lezten Arbeitgeberin, meiner Chefin (eine Frau, die ich kenne/kannte) eine Email mir ein Zeugnis auszustellen. Kündigungsgrund und so weiter, alles muß ja da drin stehen.

Wir warteten kurz, dann kam per Email das Zeugnis an.

Achja, beinahe hätte ich jetzt vergessen zu erwähnen, weil es ja für die Traumdeutung wichtig ist. Die Persönlichkeitseigenschaften, weil es ja keine Unbekannte Frau im Traum war, sind die Eigenschaften ja wichtig. Also sie war 7 Jahre lang mal wirklich meine Chefin, und ich kann nur über sie hauptsächlich sagen, dass sie sozusagen Voll-Alkoholikerin war. (Also sehr schwerwiegend Alkoholikerin, die sich natürlich auch nur wenig  um ihr Kind und Arbeit usw. daher kümmern konnte u.a. damals). Ich weiß jetzt aber nicht, was diese Persönlichkeitseigenschaft in meinem Taum zu tun hat?

So  – die Email kam also an, mit ihr das Arbeitszeugnis.
Wir staunten beide nicht schlecht, da stand erstmal alles normale drin und dann der Satz, warum ich dort gekündigt wurde: Frau B. wurde gekündigt, weil sie sozusagen nicht mehr hier reinpasst sinngemäß, eben:  „Weil sie christlich ist!“

Das stand da wortwörtlich auf dem PC-Monitor im Arbeitszeugnis. Und „weil sie christlich ist“ FETT hervorgehoben noch. Na toll!

Wir lasen uns das mehrmals durch. Dieses weil sie christlich ist, stach ja deutlich hervor.

Wir waren ein bischen sauer, wie eine Chefin SOWAS in ein Arbeitszeugnis schreiben kann und befürchteten bzw. wußten/dachten, dass man sich mit solch einen Zeugnis wohl NICHT für eine neue Arbeitsstelle bewerben kann!  Weil sie diesen Satz eben da reingeschrieben hat!

Ende

🙂 lach 😉

 

 

Read Full Post »

Hallo,

Die Sequenzen an denen ich mich erinnere waren: Ich befand mich zuerst im Krankenhaus. Die Leute dort haben mich irgendwie vorbeitetet für eine große Operation. Eine Herzoperation Dann wurde ich entlassen in eine WG, Wohngemeinschaft, wo noch 2 andere Frauen wohnten. Mit dem Ziel war diese o.g. Vorbereitung, dass ich in genau 4 Monaten (Wochen?) zu einer bestimmten Uhrzeit dort wieder erscheinen sollte im Krankenhaus, um dann die richtige Operation durchzuführen. In der Zwischenzeit werden die dort alles für mich vorbereiten und das dauert eben so lange. Ich war dann in der WG und wir unterhielten uns viel mit den beiden Mitbewohnerinnen dort. An Einzelheiten kann ich mich leider nicht mehr erinnern, es war aber lange und viel, was und dass wir dort sprachen und taten. Ein junger (fremder) Mann kam zu Gast und kochte Kaffee. Ich wollte unbedingt auch Kaffee und habe ihm den Kaffee bezahlt und getrunken. Manno!!! – dann ist mir plötzlich aufgefallen, die 4 Monate sind ja schon um – ich muss dringend zur Herz-OP!!! Ich bin eh zu spät! Ich hatte dort nämlich in der WG soooo viele Ablenkungen, dass ich dass wichtige ganz vergaß Am Ende befand ich mich in einer U-Bahn (Untergrundbahn/Metro). In der U-Bahn, in der ich dorthin zum Krankenhaus fuhr dachte ich: Oh jee, ich werde nun 10 Minuten zu spät dort ankommen, dachte ich voller Panik! Hoffentlich wird dann nicht alles vorbereitete usw. VORBEI sein für mich, weil ich 10 Minuten zu spät komme! Denn die Leute dort sagten im Krankenhaus: Ich muss UNBEDINGT pünktlich dort sein!! Sehr pünktlich! sonst können wir nichts mehr für sie tun. Tja… das Ende bzw. Ergebnis war noch offen im Traum. Zwischendurch in der Ubahn wurde mir noch bewußt, dass ich wegen meiner Herzkrankheit an der HAND operiert werden sollte. Also Hand und Handgelenk und unterer Unterarm! Alles das FÜR diese Herzoperation. Wahrscheinlich RECHTE Hand, bin mir aber wirklich nicht sicher. (komisch! – aber war eben so im Traum!) ENDE.

Read Full Post »

Older Posts »