Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Eiter’

Hallo,

zwei sehr unschöne Szenen hatte ich LEIDER geträumt

1. Ich zog mir altes, sehr festes (wie Mitesser o.ä.) getrocknetes Eiter aus dem Oberschenkel raus. Das war ca. 20 cm lang!!
Es kam schwer raus und tat weh. Noch mehr Schmerzen hatte ich kurz DANACH. Denn danach war dieser längliche gesamte Eingang LEER (ohne Eiter) und danach kam klare Flüssigkeit raus viel – (ähnlich wie bei Pickel und Mitesser o.ä.). Die klare Flüssigkeit war nicht wenig. Die kam automatisch raus. Angeblich mußte das so sein und ist immer so, wenn was eitriges o.ä. rausgezogen wird. Diese klare Flüssigkeit mußte ich mit einem Tuch/Lappen auffangen, weil es nur so floß.

Wie kann man denn sowas träumen?

2. noch viel schlimmere Albtraumszene:

Ich befand mich in einer UBahn-Station. Oben waren Gleise und unten im Untergeschoss auch.

Ich war mit einem Freund unterwegs in dieser U-Bahn Station. (den Freund kenne ich real).

Plötzlich kam ein ungepflegter Mann (nicht alt) mit dunklen langen Haaren rein, der lief wohl irgendwie Amok. Es lag schon was in der Luft.

Ich war mit meinem Freund oben und wartete auf die U-Bahn und wir unterhielten uns. Plötzlich rannte dieser Mann wie wild herum und raste runter in das untere Geschoß.

Da war eine Bahnangestellte, die hatte den Mann beobachtet und man sah in ihrem Gesicht, dass sie das allerschlimmste jetzt befürchtete, so ein extrem schmerzverzerrtes voll trauriges Gesicht, als ob jetzt gleich was sehr schlimmes passieren würde.
Sie schaute ihm nach, was er macht und rannte hinterher…

aber sie konnte nichts mehr tun…

denn er raste runter – als dann der gelbe Zug kam – war er zwar NICHT unter die Räder des Zuges – aber so vllt. irgendwie eingequetscht zwischen Zug und Tunnel – so ähnlich muß es gewesen sein… denn…

(Gottseidank zeigte mir mein Traum nicht dieses Selbstmordbild!!!)
ABER: ich hörte den schlimmen Aufschrei Sekunden vor seinem Selbstmord UND ich sah, dass überall viel viel Blut spritzte.

Schlimm

Mein Freund, der das erst mitgekriegt hat, nachdem oder während es geschah, war ja erst oben, rannte die Rolltreppe runter und wollte mal wieder neugierig beobachten, was da los ist. (Real macht der das auch immer so! )
Ich nicht, sooo genau, wollte ich das auch alles nicht sehen. Was ich sah und hörte reichte mir schon!

Von der Rolltreppe unten blickte er kurz paar Sekunden noch rauf, mit einem Blick so nach dem Motto: Du MUSST dir dass auch nicht unbedingt angucken, es wird ein schlimmes Bild für dich sein. Und nach dem Motto: ich komme gleich wieder, bleib da – oder ganz ähnlich.

Direkt den Selbstmord und Selbstmörder dabei habe ich nicht gesehen, nur wie oben genannt.

Auf solche Bilder kann ich auch gerne verzichten!

Hat jemand bitte eine Idee?
Denn es scheint wohl wichtig zu sein.

Es war nicht mein eigener Selbstmord.

Advertisements

Read Full Post »