Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kater’

Hallo,

bisher hatte ich noch nie von einem Schwein geträumt. Das ist neu, mal sehen, was das in meinem Traum bedeutet? ( Szene siehe unten)

 
Da waren 2 Szenen,
in der ersten Szene weiß ich nur Fetzen. Da wohnte ich in einem Plattenbau-Neubau ( ) und mein realer Nachbar wohnte auch dort als Nachbar. Er sagte zu mir im Flur: „wir Drei hätten was tolles zusammen machen können, wir 3, und wir wären damit sehr erfolgreich!“

Ich antwortete, weil ich nichts mit ihm machen wollte: „nöö ich bin ja jetzt auf ein anderes PC System umgestiegen, ein völlig anderes, Mac/IMacs und so“ Mit normalen PCs mache ich nichts mehr. Macs sind was besseres! als herkömmliche PCs.

Dann hatte ich überlegt, wen er wohl meinte, mit „wir DREI“. Er, ich und ein anderer Mann, der ständig an PCs baut, der sehr erfolgreich ist.

Dann kam jemand fremdes in seine Wohnung, ich dachte es sei ein Gerichtsvollzieher oder ähnliches, weil das für ihn typisch wäre. Ich schaute durch eine Glastür und ich und der Fremde wir schauten uns in die Augen, ich beobachtete, dass er nur 10 Euro von ihm haben wollte. Es war also kein Gerichtsvollzieher. War also nicht so schlimm, wie ich dachte.

Ich war in meiner o.g. Wohnung und wollte meine Vorhänge zuziehen. Das war eine Vollautomatik. Die Gardinenvorhänge und die große Aussen-Jalousie hingen zusammen und werden zusammen vollautomatisch runtergezogen.

Aber dann wunderte ich mich: die Gardine (luxoriöse grüner Stoff) fuhr herunter. Normalerweise fährt eine Gardine nicht runter. Von der Gardine war dann nur noch so ein Viertel zu sehen und das war unten. Vollautomatisch. Und die Automatik ist oben eingerastet und hat laut Klick gemacht. Das wunderte mich, das das so eine merkwürdige Vollautomatik ist und die Gardine innen jetzt unten ist und nur zu einem Viertel zu sehen.

Und Aussen Draussen am Plattenbau, habe ich mich gefreut, da haben sie gerade direkt vor meinem Fenster ein Spielplatzgerät zum Wippen, wo man drauf sitzen und wippen kann, aufgestellt. Darüber habe ich mich sehr gefreut! Damit ich darauf turnen und Gewicht verlieren kann. Und es war draussen alles abgeschirmt das Gebäude, so dass ich alleine war und dieses Turngerät zum Glück alleine benutzen konnte. Ich habe es gleich ausprobiert.

Welch Durcheinander, ich verstehe absolut nichts. 

2. Szene mit Schwein:
Ich wohnte in einem Altbauhaus. Ich hatte dort einen kleinen Kater. Der war Schwarz mit ein bischen weiß. Der Kater lief aus der Wohnungstür raus und ging in die Nachbarwohnung. Das sah ich. Als er wieder zurückkam, sah ich, dass die Nachbarin wohl auch eine Katze hatte, aber die war groß, größer als mein Kater. Ich sah die Katze reinlaufen und ging hinterher. Die Nachbarstür war ja offen.

Es war eine ältere Dame. Sie saß auf einem Sessel. Ich begrüßte sie und sagte dass ich die Nachbarin bin und dass mein Kater hier drin war und dass ich ihre Katze mal sehen möchte, der mein Kater immer hinterherrennt.
Von weitem sah ich ein merkwürdig aussehendes Tier auf der Couch, fremd irgendwie.

Sie zeigte auf die Couch.
Huch – das war ja keine Katze. Da aalte sich ein faules sehr fettes rosanes Schwein glücklich auf der Couch und lies es sich gutgehen 
Ich wunderte mich ja, wieso sie in der Wohnung ein Hausschwein hat 

Ich ging hin und streichelte es. Es freute sich. Unterm Wohnzimmertisch lagen noch tote Tierteile, die ich auch streichelte  absichtlich.
Um der Frau zu zeigen, dass ich ihre Tiere alle mag.
Aber sie meinte, die wären ja tot.

Ende

Advertisements

Read Full Post »

Hallo,

mir träumte folgendes:

Erst wurde mir im Traum gezeigt, dass ein großer schwarzer Kater, mit einer kleinen schwarzen Maus kämpft. Aber das war aber nicht direkt Kämpfen, sondern für den Kater eher Spielerei bzw. Jagtinstinkt-Spielerei oder so Ähnliches. (Für die Maus war es aber nicht so gut! SIE fand das gar nicht gut).
Die Maus war am Ende unversehrt, zwar etwas verzottelt und lädiert am Fell usw. aber ansonsten dennoch völlig unversehrt, der Kater hatte in seinem Instinkt nur gespielt mit ihr und liess sie dann los.

Soweit so gut. (bisher noch…)

Plötzlich aber – nachdem er die schwarze Maus fallengelassen hatte – griff er meine eigene Mutter an!!!?! (real lebt meine Mutter nicht mehr).

Er sprang auf sie zu, er war auch nicht klein, ein großer schwarzer Kater, und es sah so aus, als ob er mit ihr kämpfte sozusagen.
Also meine Mutter fand es sehr bedrohlich, dass sah man ihr an. Aber es war nicht direkt bedrohlich, für den Kater war es Spielen, Necken, Jagtinstinktspiel oder Ähnliches.

Sie empfand viel viel Angst dabei und wehrte sich heftigst, so gut sie konnte.
Der Kater ging ihr mit seinen Pfoten auch ins Gesicht öfters und doll, aber mit EINGEZOGENEN KRALLEN. Meine Mutter schrie um ihr Leben, sie hatte Angst und versuchte sich heftig zu wehren.
Ich sah dabei zu, und sah aber, dass es nicht ernsthaft Lebensbedrohlich ist, auch wenn es für meine Mutter so schien.

Dann ließ irgendwann der Kater los. Meine Mutter saß noch ganz erschrocken am Boden von dem plötzlichen Vorfall/Katzenüberfall. Und konnte sich noch nicht beruhigen und atmete schwer usw. Der Schock darüber steckt ihr noch in den Gliedern.

Dann bließ ich ihr 3 x meinen kühlen Atemhauch ins Gesicht, das beruhigte sie dann sehr. Ich fragte, ob es jetzt besser ist und sie antwortete, ja jetzt ist es wieder gut bzw. besser.

Hoffentlich kann mir jemand bitte mit einer Deutung oder Idee helfen?

__________________________________________________ _____________

Ach ja – und gestern träumte ich folgendes kurzes, aber eindrucksvolles:

Ich war draußen, es war sehr dunkel. Der Regen fiel sehr schlimm herab, die Straßen waren voller Pfützen usw., es war schlimm!
Da sagte mir plötzlich eine Stimme im Traum:

„DAS habe ich FÜR DICH gemacht!“

???

Hilfe, was hat das zu bedeuten ???

Read Full Post »